Bilder für Facebook nachschärfen

Ein häufiges Unschärfteproblem was beim Upload von Bilder auf Facebook auftritt, liegt weniger am Upload. Um Qualitätsverluste zu vermeiden, gibt es einen kleinen Trick um die volle schärfe wieder zu bekommen.

Doch wie schärft man die Bilder nach? Im ersten Schritt wird das Bild auf die optimalen Abmessung angepasst. Dafür gehen wir in das Bildgrösse Dialog (Bild -> Bildgrösse). Darauf hin finden wir die Abmessung, wo wir die lange Kante auf 900px ändern.

Jetzt müsst ihr aufpassen:
Ab der Version von Photoshop CC findet ihr unter der Auflösung ein neues Feld. Ihr klickt bei Neu berechenen auf den Haken und öffnet im Anschluss das Dropdown-Menü. Hier wählt ihr Bikubisch (glatte Verläuft). Der Unterschied von Automatisch auf Bikubisch ist, dass bei Automatisch das Bild nach Photoshopvorgaben runtergebrochen wird ohne auf die Qualität zu achten.Bildschirmfoto 2017-03-20 um 21.25.14

Nach dem ihr diesen Schritt erledigt habt, müsst ihr das Bild nachschärfen. dazu geht ihr auf Filter -> Scharfzeichnungsfilter -> Unscharf Maskieren.

In dem geöffneten Dialog ändert ihr zuerst den Radius auf 0,2px. Die Härte der Stärke ist abhängig vom Bild. Bei weichen Bilder, wie Beautys oder Portraits von Frauen nimmt man eine Stärke von 200% und Bei härteren Bilder, wo mehr Details zur Geltung kommen sollen, nimmt man eine Stärke von 300%.

Und zum Schluss kommt nur noch das Exportieren: Wir nehmen das Format .png, da bei dem Bildformat Facebook die Datei unverändert hochlädt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.