Bilder für Instagram optimieren

Wer kennt das Problem nicht? Man hat ein tolles Foto geschoßen und will es auf Instagram posten und dann sieht es plötzlich anders aus. Woran liegt das?

Die meisten von uns fotografieren mit Ihrer Kamera in einem 4:3 oder 16:9 Bildformat. Leider setzt Instagram lieber auf ein 1:1 beziehungsweise 4:5 (8:10) Format. Sobald man das Bild dann auf einer der Instagram vorgegeben Formate skaliert fehlt einiges an Bildinformationen. Da muss eine Lösung her! Schaut euch einfach das Video an oder liest den Text, welches unter dem Video weitergeht weiter.

 

Um die Bilder für Instagram so anzupassen, dass keine Bildinformationen verloren gehen, gibt es viele verschiedenen Ansätze. Ich zeige euch zwei Varianten die ich selber gerne verwende!

Bild vorbereiten:
Als erstes machen wir eine Kopie von der Hintergrundebene. Die Hintergrundebene wird ausgeblendet. Dann wird das Freistellungswerkzeug ausgewählt. Oben kann man jetzt ein Verhältnis eintragen. Wir geben ein „8:10“.  Jetzt vergrößern wir unser Auswahl bis das komplette Bild mittig in der Auswahl ist. Wenn wir bestätigen, merken wir, dass Links und Rechts eine leere Fläche haben!

Variante 1: Inhaltbasiert Fläche füllen
Wir wählen die leere Fläche aus, klicken auf Bearbeiten -> Fläche füllen. Dann wählt man beim Dropdown-Fenster „Inhalt“, die Optin „Inhaltsbasiert“ aus.
Photoshop rechnet nun die Bildinformationen anhand der Umgebung aus und setzt die ein. Nun müsste die leere Ebene gefüllt sein. Diese Variante klappt leider nur bei simplen Hintergründen. Sobald komplexe Muster im Spiel sind kanns sein, dass diese Methode keine sauberen Ergebnisse liefert.

Variante 2: Inhaltbasiert skalieren
Hier wählen wir die linke beziehungsweise rechte Bildseite aus, so dass keine wichtigen Informationen, wie Menschen, Schriften im Bild sind. Nachdem man den Auswahl erstellt hat, geht man auf „Bearbeiten“ -> „Inhaltsbasiert skalieren“. Nun erscheint beim Auswahl das Transformationswerkzeug. Hier zieht man bei der linken Seite nach links und die rechte Seite nach rechts. Und wie man sieht verschwinden auch so die Lücken.

Das sind meine zwei Favoriten wenns um die Optimierung der Bilder für Instagram geht.

1 Gedanke zu „Bilder für Instagram optimieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.