Zähne aufbleichen

Beautyportraits sind für viele an Perfektion gebunden. Da achtet man auf Sachen, die einen im Alltag an Personen nicht auffallen würden. Denn wenn wir ein Gespräch führen, schauen wir meist der gegenüberstehenden Person in die Augen und nicht auf die „Schönheitsfehler“. Doch bei Beautys ist dass leider nicht der Fall. Unter anderem sind die Zähne betroffen. Form & Farbe sind da entscheidend. Heute erkläre ich euch wie man die Zähne ausbleicht. 

 

 

Wie bei jeder Technik gibt es verschiedene Ansätze. Hier zeig ich euch jeweils ein Ansatz mit Photoshop und Lightroom

1. Zähne bleichen mit Lightroom (nicht empfohlen):
Um in Lightroom Zähne zu bleichen, geht man in den Entwicklungsmodul und dann nutzt man den Korrekturpinsel (K).Bildschirmfoto 2017-03-28 um 20.36.50
Daraufhin maskiert man die Zähne. Man muss sehr sorgfältig und genau arbeiten, denn ansonsten hat man entweder Restbereiche der Zähne die noch gelb sind oder die Haut wird grau. Man merkt schnell wie aufwendig diese Technik ist.

Nachdem man fertig maskiert hat, stellt man folgendes ein (Richtwerte):
Belichtung: +0,23
Sättigung: -75

Bildschirmfoto 2017-03-28 um 20.35.04

2. Zähne bleichen mit Photoshop (empfohlen):

In Photoshop geht das ganze deutlich einfacher. Man erstellt zuerst eine  grobe Auswahl um die Zähne herum, da kann ruhig der Mund und andere Hautpartien drauf. Hier muss man nicht genau arbeiten.
Daraufhin geht man auf die Einstellungsebenen (177466-200) -> Farbton/Sättigung. Da man die Gelbtöne aus den Zähnen wegbekommen will, wählt man hier die Gelbtöne aus. Hier geht man mit der Sättigung runter, doch jetzt sind zwar die Gelbtöne weg, doch die Zähne sind jetzt grau geworden. Um das auszubessern, stellt man die Helligkeit hoch. Je nach Stärke der Verfärbung der Zähne stellt man jetzt entweder die Regler schwächer ein, oder die Sättigung der Ebene runter.

Bildschirmfoto 2017-03-28 um 20.35.38

 

Und hier ein vorher / nachher:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.